Zum Inhalt springen

Hein Bohlen

Farb­holz­schnitt, 120 cm x 80 cm
© VG BildKunst

Vita

1946 in Olden­burg (Oldbg) gebo­ren
1964 — 1967 Leh­re im Gra­fi­schen Gewer­be
1968 — 1971 Gra­fik­stu­di­um an der HfG Bre­men, Diplom­ab­schluss
1972 — 1975 Stu­di­um Kom­mu­ni­ka­ti­on / Ästhe­tik an der Uni­ver­si­tät Oldenburg

Seit 1978 Aus­stel­lun­gen und Teil­nah­me an Kunst­mes­sen im In-und Aus­land
Arbei­ten in Muse­en, öffent­li­chen und pri­va­ten Samm­lun­gen
Stu­di­en­auf­ent­hal­te u.a. in Japan, USA, Aus­tra­li­en
Ver­öf­fent­li­chun­gen in Kunst­zeit­schrif­ten und Kata­lo­gen
Lebt und arbei­tet frei­schaf­fend in Varel / Land­kreis Fries­land
BBK Mit­glied der Bezirks­gup­pe Olden­burg seit 1984

www.hein-bohlen.de

Farb­holz­schnitt, 120 cm x 80 cm
© VG BildKunst 
Farb­holz­schnitt, 120 cm x 80 cm
© VG BildKunst 

Statement zu meinen Arbeiten

Ein Aus­drucks­me­di­um mei­nes künst­le­ri­schen Schaf­fens ist die Gra­fik. Anwen­dung fin­det haupt­säch­lich das Ver­fah­ren des Holz­schnitts, wobei das Ergeb­nis im Druck von meh­re­ren Plat­ten im Hand­ab­zugs­ver­fah­ren gefun­den wird. In Sperr­holz, Span-oder Hart­fa­ser­plat­ten schnei­de ich mit der Flex­schei­be und diver­sen Mes­sern, gele­gent­lich auch mit der Ket­ten­sä­ge, mei­ne Moti­ve in das Mate­ri­al. In den Hoch­dru­cken wer­den infor­mel­le und kon­stru­ier­te Flä­chen, For­men und Struk­tu­ren kom­bi­niert. Die Bezie­hun­gen far­bi­ger Flä­chen mit ihren Bin­nen­struk­tu­ren und Lini­en, die frei und schwung­voll teils als Geflech­te geschnit­ten sind erzeu­gen Span­nung und Dyna­mik und füh­ren in eine ganz eige­ne Bild­spra­che ein. Die Tech­nik des Über­ein­an­der­dru­ckens bie­tet eine wei­te­re Form kon­kre­ter Überlagerung.